Shalom und herzlich willkommen,

heute möchte ich mich mit der Waffenrüstung aus Epheser 6 auseinandersetzen. Es handelt sich dabei natürlich nicht um eine physische Rüstung, sondern um ein geistiges Konzept. Die Bibel möchte uns anhand dieses Beispiels aufzeigen, worauf wir achten müssen, um geistig gerüstet zu sein. Gott möchte, dass wir den Herausforderungen des geistigen Wandels gewachsen sind. Darüber hinaus gilt es zu vermeiden, dass wir aufgrund von Fahrlässigkeit zurück in alte Gewohnheiten verfallen bzw. den vielen geistigen Herausforderungen nicht gewachsen sind.

Im Epheserbrief 6/12-13 warnt uns der Apostel Paulus vor genau diesen Dingen:

denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen. Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tag widerstehen und, nachdem ihr alles wohl ausgerichtet habt, euch behaupten könnt.

Im weiteren Verlauf werde ich mir die einzelnen Bestandteile anschauen, damit wir verstehen, wie wir dieses geistige Konzept im täglichen Leben umsetzen können und worauf wir achten müssen.

Epheser 6/14:

So steht nun fest, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit,

Die biblische Definition von Wahrheit ist Gottes Wort. Spezifisch ist damit Gottes Torah gemeint. Dies finden wir u.a. in folgenden Versen:

Psalmen 25:10
Alle Pfade des Herrn sind Gnade und Wahrheit für die, welche seinen Bund und seine Zeugnisse bewahren.

Psalmen 43:3

Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten, mich bringen zu deinem heiligen Berg und zu deinen Wohnungen.

Psalmen 119:142

Deine Gerechtigkeit ist eine ewige Gerechtigkeit, und dein Gesetz (hebr. Torah) ist Wahrheit.

Die Pfade des Herrn sind Wahrheit (=Torah), und seine Gnade gilt denen, welche seinen Bund und seine Zeugnisse (=Gebote) bewahren. Darüber hinaus sollen Gottes Gebote uns leiten, damit wir zu seinen Wohnungen (=das Neue Jerusalem für die Erlösten) finden. Die Tatsache, dass wir uns mit dieser Wahrheit umgürten sollen, zeugt davon, dass wir uns Gottes Torah / Wahrheit zu eigen machen sollen, um uns danach auszurichten. Menschen, welche dem Glauben unterliegen, dass Gottes Torah für sie keine Relevanz mehr hat, berauben sich somit einem wichtigen Bestandteil der geistigen Waffenrüstung. Zumal Gottes Wahrheit dazu dient, dass wir den Weg in die Erlösung finden können. Dies wird noch deutlicher durch den nächsten Bestandteil der Waffenrüstung.

Epheser 6/14:

und angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit,

Im Psalm 11/7 lesen wir, dass Gott großen Wert auf (seine) Gerechtigkeit legt:

Denn der Herr ist gerecht, er liebt Gerechtigkeit; die Aufrichtigen werden sein Angesicht schauen.

Im Buch der Offenbarung lesen wir von einer ganz bestimmten Gruppe von Gläubigen.

Offenbarung 14/12: 

Hier ist das standhafte Ausharren der Heiligen, hier sind die, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren!

Die Heiligen aus Offenbarung 14 zeichnen sich also insbesondere dadurch aus, dass sie Gottes Gebote halten und den Glauben an Yeshua bewahrt haben. Es ist dann auch genau diese Gruppe, welche zur Hochzeit des Lammes geladen wird als die wahrhaftige Braut Yeshuas.

Offenbarung 19/7-8:

Lasst uns fröhlich sein und jubeln und ihm die Ehre geben! Denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Frau hat sich bereit gemacht. Und es wurde ihr gegeben, sich in feine Leinwand zu kleiden, rein und glänzend; denn die feine Leinwand ist die Gerechtigkeit der Heiligen.

Die Braut Yeshuas ist demnach jene Gruppe von Gläubigen, welche sowohl die Gebote, als auch den Glauben an Yeshua bewahrt hat. Die Bibel spricht davon, dass die Braut Yeshuas mit feiner weißer Leinwand bekleidet ist, welche als die Gerechtigkeit der Heiligen bezeichnet wird. Das ist ein eindeutiger Verweis auf den Brustpanzer der Gerechtigkeit. Darin finden wir die von mir zuvor erwähnte Bestätigung, dass ein wichtiger Bestandteil der Waffenrüstung darin besteht, Gottes Gebote zu halten. Der Gurt der Wahrheit deutet auf die Torah. Darüber hinaus sehen wir, dass die feine Leinwand, mit welcher die Braut bekleidet ist, auf den Glauben an Yeshua deutet. Die wahrhaftige Braut Yeshuas zeichnet sich demnach durch den Glauben an den Erlöser und dem Halten von Gottes Geboten (=Torah) aus.

 

Epheser 6/15:

und die Füße gestiefelt mit der Bereitschaft zum Zeugnis für das Evangelium des Friedens.

Ein Teil der Waffenrüstung besteht darin, dass wir die Bereitschaft aufbringen, das Evangelium zu teilen. Es gibt natürlich verschiedene Arten, wie dies geschehen kann. Sowohl die Nutzung von sozialen Medien (Facebook, Twitter, Youtube u.a.) als auch das persönliche Gespräch sollten dafür genutzt werden.

Epheser 6/16:

Vor allem aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt,

Das hebräische Wort für glauben (Verb) ist das Wort “he-ehmin” הֶאֱמִ֖ין. Die Wurzel zu diesem Wort ist “Aman” אֲמַן:

Strongs H0539: glauben, treu sein, etwas bestätigen, etwas unterstützen, ein Kind versorgen, vertrauen

Ein biblischer Glaube zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass wir Gott gegenüber treu sind. Dies beinhaltet, dass wir nicht von Gott abfallen, indem wir z.B. fremde Götter anbeten. Wenn wir nicht treu sind in unserer Nachfolge und möglicherweise noch darin gefunden werden, fremde Götter anzubeten, dann entledigen wir uns dem Schild des Glaubens. Dieser Schild soll uns explizit vor den “feurigen Pfeilen des Bösen” schützen.

Wenn wir uns jedoch auf spirituelle Abwege begeben und uns nicht unter den Schutz und die Autorität Gottes stellen, dann sind wir offen für die Angriffe des Feindes. Dann ist dem Betrug und den Täuschungen, welche allgegenwärtig auf uns einprasseln, Tür und Tor geöffnet. Der Mangel an biblischer Treue  macht uns empfänglich für Irrlehren, falschen Lebensentscheidungen und letztendlich Glaubensabfall. Sollte es soweit kommen, dann können wir niemanden außer uns selbst dafür verantwortlich machen. Gott hat uns alle Werkzeuge, die wir brauchen, zur Verfügung gestellt. Es liegt allein an uns, davon Gebrauch zu machen. Ich möchte an dieser Stelle auf den Artikel “was ist Glauben” verweisen, welcher sich noch detaillierter mit dieser Thematik befasst.

Epheser 6/17:

und nehmt auch den Helm des Heils

Unser Heil und unsere Erlösung finden wir in Yeshua Maschiach. Durch ihn wurde uns ein Weg bereitet, welcher uns Heil vor dem gerechten Gericht Gottes ermöglicht, wenn wir  von unserem sündigen Wandel Buße tun. Allerdings sind wir dazu aufgefordert, den Helm des Heils zu nehmen. Es ist also kein Automatismus mit der Erlösung verbunden. Ein jeglicher kann sich dafür oder dagegen entscheiden.

Epheser 1/5-8:

Er hat uns vorherbestimmt zur Sohnschaft für sich selbst durch Jesus Christus, nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Lob der Herrlichkeit seiner Gnade, mit der er uns begnadigt hat in dem Geliebten. In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Übertretungen nach dem Reichtum seiner Gnade, die er uns überströmend widerfahren ließ in aller Weisheit und Einsicht.

Hebräerbrief 9/28:

so wird der Christus, nachdem er sich einmal zum Opfer dargebracht hat, um die Sünden vieler auf sich zu nehmen, zum zweiten Mal denen erscheinen, die auf ihn warten, nicht wegen der Sünde, sondern zum Heil.

 

Epheser 6/17: 

 und das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist.

Nun kommen wir zum letzten Teil der Waffenrüstung, dem Schwert des Geistes. Dieses dient uns als offensive Waffe, welche es einzusetzen gilt, damit wir im Glaubenswandel bestehen können. Gottes Wort zeigt uns auf, worauf wir  in unserem Glaubenswandel achten müssen. Es zeigt uns auf, was Sünde ist, damit wir uns darin üben, Buße zu tun von falschen Wegen. Darüber hinaus lehrt uns das Wort im Verständnis von Gottes Ratschlüssen. Somit sind wir gewappnet davor, falschen Lehren zu unterliegen. Denn eine jegliche Lehre oder Doktrin muss gegen das Wort Gottes geprüft werden. Somit wird man uns nicht in die Irre führen können, wenn wir uns den Weisheiten der Bibel bedienen.

Hebräerbrief 4/12:

Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.

So wie es Übung bedarf, ein Schwert fachmännisch zu führen, bedarf es auch entsprechendem Studium im Wort, damit wir darin geübt sind, dieses auch einzusetzen. Wenn wir Gottes Wort nicht lesen und kennen lernen, können wir es auch nicht effektiv einsetzen, um uns gegen Irrlehren und Täuschungen zu wehren.

Die Schrift warnt eindringlich vor der großen Täuschung, welche zum Ende der Zeiten kommen wird.

Matthäus 24/24: 

Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

 

2. Thessalonicherbrief 2/11-12:

Darum wird ihnen Gott eine wirksame Kraft der Verführung senden, sodass sie der Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt haben, sondern Wohlgefallen hatten an der Ungerechtigkeit.

Weiter oben im Text bin ich bereits darauf eingegangen, dass gem. Psalm 119/142 Gottes Wort die Wahrheit ist. Wenn wir Gottes Wort also nicht Folge leisten, dann werden wir vor der großen Täuschung keinen Bestand haben. Wenn wir Gottes Wort nicht kennen, dann werden wir auch nicht in der Lage sein zwischen Wahrheit und Täuschung zu unterscheiden. Wir lesen, dass Gott diejenigen durch die Täuschung richten wird , welche der Wahrheit (dem Wort / Bibel) nicht glaubten (=zu tun, was das Wort sagt), sondern Gefallen an der Ungerechtigkeit hatten (=sündhafter Wandel, Götzendienst u.ä.).

 

Fazit

Die Waffenrüstung aus Epheser 6 ist ein elementarer Bestandteil einer authentischen Glaubensnachfolge. Sie dient uns zum Schutz und zur Verteidigung von den vielen Täuschungen und Angriffen, welchen wir im Glauben ausgesetzt sein können. Es handelt sich natürlich um ein rein geistiges Konstrukt und die Effektivität der Rüstung wird vermindert, wenn wir Teile derselbigen nicht nutzen wollen. Wie wir gesehen haben, kann ein Mangel an Glauben uns schutzlos vor geistigen Angriffen werden lassen. Darüber hinaus dient Gottes Wort uns als Maßstab, an welchem eine jegliche Lehre gemessen werden muss. Wenn wir nicht mit dem Umgang im Wort geübt sind, dann gibt es keine Möglichkeit, uns vor den vielen Irrlehren, welche grassieren, zur Wehr zu setzen. Ultimativ kann dies zur Verdammnis führen, wenn wir aus einem Mangel an Wissen, z.B. der großen Täuschung, zum Opfer fallen. 

Hosea 4/6: 

Mein Volk geht zugrunde aus Mangel an Erkenntnis; denn du hast die Erkenntnis verworfen, darum will ich auch dich verwerfen, dass du nicht mehr mein Priester seist; und weil du das Gesetz deines Gottes vergessen hast, will auch ich deine Kinder vergessen!

Ich denke, dass die meisten von uns noch große Defizite haben, wenn es um die Anlegung und Nutzung der ganzen Waffenrüstung Gottes geht. Noch haben wir Zeit diese Defizite aufzuholen und uns  für die Zeit der Drangsal und der großen Täuschung zu wappnen.